Startseite / Reiseinformationen / Einreisebestimmungen
Politik in Pakistan: Die Grenzsoldaten an der Wagah-Border schauen zwar grimmig drein, lassen sich aber mit Begeisterung fotografieren.

Einreise nach Pakistan

Zur Einreise nach Pakistan ist ein Reisepass notwendig, der mindestens noch sechs Monate gültig sein muss. Vorab ist ein Visum einzuholen, das bei der jeweiligen Vertretung Pakistans beantragt werden muss. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Homepage der pakistanischen Botschaft Deutschland: http://www.pakemb.de/

Am einfachsten beantragen Sie Ihr Visum über diese nachfolgenden Links:

Mögliche Einreiseprobleme aufgrund Drittländern
Ein Einreisestempel Israels kann eventuell zu Problemen bei der Passkontrolle führen. Es ist daher ratsam, einen Pass ohne solchen Stempel mitzuführen, um eventuellen Problemen zu entgehen.

Einfuhrverbot nach Pakistan
Weiterhin darf kein Alkohol eingeführt werden – die Ausfuhr ist allerdings erlaubt. Bei Satellitentelefonen und GPS-Geräten lassen die Behörden Skepsis walten; besser man präsentiert sie nicht öffentlich.

Sondergenehmigungen für bestimmte Regionen
Einige Gebiete sind für Touristen nicht ohne Sondergenehmigung zu bereisen, teilweise wird auch Polizeischutz erforderlich. Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise, ob Ihr Zielgebiet einer solchen Regelung unterworfen ist. Regionen in Pakistan mit besonderer Vorsicht sind etwa FATA (Federally Administered Tribal Areas) und Baluchistan.

Mit einer deutschsprachig geführten Gruppenreise erleben Sie Pakistan von seiner schönsten und sichersten Seite! Das gilt bereits für die Planung im Vorfeld!